Montag, 30. Mai 2011

Frittentests

Am Samstag war ich in Mannheim bei "Glas und Kunst im Park". Es war wie immer superschön, viele liebe Perlis wiedergesehen und neue kennengelernt, viel gestaunt über die tollen Werke anderer PerlenmacherInnen und....... natürlich viel Geld ausgegeben für Glas, Glaszubehör und Fädelzubehör.
Unter anderem habe ich mir vier Frittenmischungen von vetro-verso (wird das so geschrieben ?) gegönnt und gestern schon ausprobiert. Also mir gefallen sie sehr gut, übrigens alle auf weiß, verschieden bearbeitet, die Mitte laufen lassen (ganz links), verwirbeln (zweite von links), harken (dritte von links) und beide Seiten getrennt laufen lassen (ganz rechts) Die Namen der Mischungen weiß ich jetzt grad nimmer, da müsste ich in die Werkstatt gucken geh`n. Wenns jemanden interessiert, dann einfach fragen.
Einmal ohne und einmal mit Sonnenschein.

Montag, 23. Mai 2011

Verwirbelungen,,,

Ein neues (Noch-Geheim-) Projekt, lauter Wirbelperlen. Wie Carla immer sagt: "Hosentaschengalaxien" .





 Wenn man tief genug hinein schaut kann man in den Himmel,ins Weltall sehen.

Sonntag, 8. Mai 2011

Nun....

so eine lange Blogpause war eigentlich gar nicht vorgesehen. Aber durch verschiedene Umstände, auch durch das schöne Wetter und Urlaub ist es nun mal eine laaange Pause geworden. Wohlgemerkt, es gab auch nix zum zeigen, keine Perlen gemacht, nicht gestrickt, oder sonst was kreatives produziert. Und ich wollte euch auch nicht durch Gartenbilder oder ähnliches langweilen. (bei anderen gucke ich mir Gartenbilder aber durchaus gerne mal an)

Aber gestern gab es dann eine Power-Session am Brenner, 8 in Worten "acht" Stunden, mit kleinen Unterbrechungen geperlt !!!!! Und das ist das Ergenis:


Viele bunte, mit unterschiedlichen Mustern versehen Perlen.
Die sind für eine Klasse im 4. Grundschuljahr, die ihrer Lehrerin ein Abschiedsgeschenk machen wollen. Es sind 20 Kinder und ich habe etwas über 40 Perlen gemacht, damit die Kids genug Auswahl haben. Jedes Kind sucht sich eine Lieblingsperle aus und schenkt sie der Lehrerin. Zusammen ergibt das dann eine kunterbunte, fröhliche Kette, die die Lehrerin an eine ebenso kunterbunte und aus lauter kleinen Persönlichkeiten bestehende Klasse erinnert.
Letztes Jahr war das das Abschiedsgeschenk für die Grundschullehrerin meines Sohnes und die Idee und das Geschenk sind super gut angekommen.
Ich bin mir sicher, auch diese Lehrerin wird sich sehr freuen.
Hier noch ein paar detailliertere Fotos: